Barion Pixel

Bedingungen der Datenverarbeitung

1. ZWECK UND GELTUNGSBEREICH DER DATENVERWALTUNGSINFORMATIONEN

1.1. Der Zweck dieser Datenverwaltungsinformationen besteht darin, die von die Floor99 Proptech Fejlesztő Kft (Sitz: H-9023 Győr, Körkemence u. 8; Handelsregisternummer: 08-09-030459; im Folgenden: „GESELLSCHAFT” oder „VERANTWORTLICHER”) verwendete Datenschutzgrundsätze und Grundsätze der Vertraulichkeit und auch die Datenschutz- und Datenpolitik der Gesellschaft, die die Gesellschaft akzeptiert, fest zu machen.

1.2.  Diese Datenverwaltungsinformationen enthalten die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die von den Verbrauchern freiwillig auf der Website vorgelegt werden, um die von der Gesellschaft bereitgestellten Services zu nutzen.

1.3. Bei der Ausarbeitung der Bestimmungen der Datenverwaltungsinformationen hat die Gesellschaft insbesondere die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates über den Schutz in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten der natürlichen Personen und den freien Verkehr dieser Daten und die Aufhebung der Verordnung 95/46/EK (im Folgenden: „DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG“ oder „DSGVO“) berücksichtigt. Die Gesellschaft hat auch insbesondere das Gesetz CXII von 2011 über das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und die Informationsfreiheit (im Folgenden: „INFORMATIONGESETZ“) und das Gesetz V von 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch (im Folgenden: „BGB“) und das Gesetz XLVIII von 2008 über die grundlegenden Anforderungen und bestimmte Einschränkungen für kommerzielle Werbung (im Folgenden: "GESETZ XLVIII") berücksichtigt.

2. BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

2.1. Verarbeitung personenbezogener Daten” („Verarbeitung"):

-   jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Speichern, die Organisation, die Aufbewahrung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Benutzung, die Weitergabe durch Übermittlung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, die Kombination oder die Verknüpfung sowie das Sperren, Löschen oder Vernichten.

2.2. Verantwortlicher”:

Floor99 PropTech Fejlesztő Kft, 
Sitz: H-9023 Győr Körkemence utca 8
Handelsregisternummer: 0809030459

2.3. personenbezogene Daten”:

-   alle Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person ("betroffene Person");

-   als bestimmbar wird eine Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einer Kennummer oder zu einem oder mehreren spezifischen Elementen, die Ausdruck ihrer physischen, physiologischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität sind

2.4. „Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten”: 

-   die Verletzung der Sicherheit, die zur unabsichtlichen oder unbefugten Zerstörung, zum Verlust, zur Änderung, zur unbefugten Offenlegung oder zum unbefugten Zugriff auf übermittelte, gespeicherte oder anderweitig gehandhabte personenbezogene Daten führt.

2.5. „Auftragsverarbeiter”:

-   Für die in dieser Datenverwaltungsinformationen genannten Services können Folgendes Auftragsverarbeiter sein:
    2.5.1. SENDINBLUE 55 rue d’Amsterdam, 75008 Paris, France Intra- Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer: FR80498019298
    2.5.2. Appentum Kft, H-9023 Győr, Körkemence u. 8,
    2.5.3. Barion Payment Zrt, H-1117, Budapest, Infopark sétány 1,
    2.5.4. Google Inc. 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043, Vereinigten Staaten

-   die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder jede andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.

2.6. „Website”: vom Verantwortlichen betriebene Internetseiten www.tablog.hu und www.tablog.pro und Pressezeugnisse. 

2.7.„Service(s)”: vom Verantwortlichen betriebenen und erbrachten Services, die auf der Website oder durch die TabLog-Applikationen verfügbar sind.

2.8. „Verbraucher”: die natürliche Person, die sich für das Service registriert und die nachfolgend aufgeführten Informationen bereitstellt.

2.9. „Datenverwaltungsinformationen”: diese Datenverwaltungsinformationen des Verantwortlichen.

3. VERARBEITETE PERSONENBEZOGENE DATEN

3.1. Wenn der Verbraucher das Interface einer Website besucht, speichert das System des Verantwortlichen automatisch die IP-Adresse des Verbrauchers.

3.2. Auf der Grundlage der Entscheidung des Verbrauchers kann der Verantwortlicher die folgenden Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der über die Website verfügbaren Services im Hinblick auf bestimmte Services verarbeiten:

3.2.1. Abonnement:
- E-Mail-Adresse;
- Name;
- Firmenname;
- Position;
- Rechnungsanschrift;
- Mobiltelefonnummer.

3.2.2. Newsletter-Abonnement
- E-Mail-Adresse;
- Name;
- Firmenname;
- Position;
- Mobiltelefonnummer.

3.2.5. Lesefragebogen
-E-Mail-Adresse.

3.2.6. Gewinnspiele:

-   in jedem Fall werden die Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten in einer spezifischen Regelung bestimmt.

3.2.7. Beschwerdebearbeitung
- Name;
- E-Mail-Adresse;
- bestellte Services;
- Abolaufzeit.

3.2.8. Kontakt:

-   Sendet der Verbraucher eine E-Mail oder einen Brief (z. B. eine Nachricht, einen Leserbrief) per Post an den Verantwortlichen, speichert der Verantwortlicher die E-Mail-Adresse und Adresse des Verbrauchers, sofern der Verbraucher sie angegeben hat, und verwaltet sie im für die Erbringung der Services erforderlichen Umfang und Zeitraum.

3.2.9. Bearbeitung von Inhalten:

-   Bei der Bearbeitung von Inhalten verwaltet der Verantwortlicher die Daten aller natürlichen Personen, die sich an der Produktion des Inhalts beteiligt haben, entweder als Quelle oder unter Bezugnahme in dem bearbeiteten Inhalt. In diesem Fall können die vom Verantwortlichen am häufigsten verarbeiteten personenbezogenen Daten sein: Name, Position, Arbeitsort, Alter, Wohnort der betroffenen Person oder andere Daten, die deuten darauf hin, wie die betroffene Person mit dem Thema des bearbeiteten Inhalts verbunden ist.

3.3. Unabhängig von den oben Gesagten ist es möglich, dass der Dienstanbieter, der technisch mit dem Betrieb der Services verbunden ist, ohne den Verantwortlichen zu informieren, Datenverwaltungsaktivitäten auf der Website durchführt. Eine solche Aktivität ist keine von den Verantwortlichen durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten. Der Verantwortlicher unternimmt alles ihm Mögliche, um eine solche Verarbeitung personenbezogener Daten zu verhindern und herauszufiltern.

4. VON DEM VERANTWORTLICHEN VERWANDELTEN ZUSÄTZLICHEN DATEN

4.1. Der Verantwortlicher kann ein kleines Datenpaket (sogenanntes "Cookie") auf dem Computer des Verbrauchers ablegen, um einen kundenspezifischen Service bereitzustellen. Der Zweck des Cookies besteht darin, die höchstmögliche Funktionsfähigkeit der angegebenen Seite sicherzustellen, personalisierte Services bereitzustellen und die Nutzererlebnis zu verbessern. Der Verbraucher kann das Cookie aus seinem eigenen Computer löschen oder seinen Browser so einstellen, dass die Verwendung von Cookies deaktiviert wird. Durch Deaktivieren der Verwendung von Cookies nimmt der Verbraucher zur Kenntnis, dass der Betrieb der angegebenen Seite ohne ein Cookie nicht vollwertig ist.

4.2. Bei der Bereitstellung personalisierter Services verwendet der Verantwortlicher die folgenden personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies: demografische Daten (anhand der oben genannten Daten) und Interesseninformationen, Gewohnheiten, Präferenzen (anhand dem Browserverlauf).

4.3. Daten, die beim Betrieb der Systeme technisch gespeichert werden: die Daten des Anmeldecomputers des Verbrauchers, die bei der Inanspruchnahme der Service generiert werden und die vom System des Verantwortlichen als automatisches Ergebnis der technischen Prozesse gespeichert werden. Die Daten, die automatisch gespeichert werden, werden zum Zeitpunkt des Ein- oder Ausloggen automatisch ohne die gesonderte Erklärung oder Aktion des Verbrauchers aufgezeichnet.

5. ZWECK UND RECHSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

5.1. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten von dem Verantwortlicher:

5.1.1. Abonnement:
- Inhalte anzubieten;
- Ausführung der Services;
- Statistiken und Analysen durchführen;
- Anfragen für direkte Zwecke der Direktwerbung oder Marketingzwecke (z. B. Newsletter, Meldung eines Ereignisses usw.);
- Kontakt mit dem Verbraucher;
- Schutz der Rechte der Verbraucher;
- Durchsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

5.1.2. Newsletter-Abonnement:
- Online-Inhalte anzubieten;
- Kontakt mit dem Verbraucher;
- Ausführung der Services;
- Statistiken und Analysen durchzuführen;
- Anfragen für direkte Zwecke der Direktwerbung oder Marketingzwecke (z. B. Newsletter, Meldung eines Ereignisses usw.);
- Schutz der Rechte der Verbraucher;
- Durchsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

5.1.6. Gewinnspiele:
- Durchführung der Statistiken und Analysen;
- Anfragen für direkte Zwecke der Direktwerbung oder Marketingzwecke (z. B. Newsletter, Meldung eines Ereignisses usw.);
- in bestimmten Fällen Organisation und Durchführung von Gewinnspielen, Benachrichtigung der Gewinner und Vergabe von Preisen ;
- Schutz der Rechte der Verbraucher;
- Durchsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

5.1.7. Kontakt:
- Kontakt mit dem Verbraucher;
- Ausführung der Services;
- Bearbeitung und Verwaltung individuelles Ersuchen der Verbraucher; ▪ Durchführung der Statistiken und Analysen;
- Schutz der Rechte der Verbraucher;
- Durchsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

5.1.8. Beschwerdebearbeitung:
- Kontakt mit dem Verbraucher;
- Ausführung der Services;
- Bearbeitung und Verwaltung individuelles Ersuchen der Verbraucher; ▪ Durchführung der Statistiken und Analysen;
- Schutz der Rechte der Verbraucher;
- Durchsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

5.1.9. Bearbeitung von Inhalten:
- Online-Inhalte anzubieten;
- Ausführung der Services;
- Schutz der Rechte der Verbraucher;
- Durchsetzung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen.

5.2. Der Verantwortliche verwendet die bereitgestellten personenbezogenen Daten nicht für andere als die in diesen Abschnitten beschriebenen Zwecke.

5.3. Die Verarbeitung personenbezogener Daten basiert auf der Erklärung des Verbrauchers nach freiwilliger und angemessener Information. Die Erklärung enthält die ausdrückliche Zustimmung des Verbrauchers zur Verwendung ihrer personenbezogenen Daten, die sie während der Nutzung der Website bereitgestellt haben, und der über sie generierten persönlichen Daten. Im Falle der Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Grundlage von Beiträgen ist der Verbraucher berechtigt, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen, was jedoch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten vor dem Widerruf nicht beeinträchtigt.

5.4. Beim Eintritt des Verbrauchers auf der Website kann der Verantwortlicher die IP-Adresse des Verbrauchers im Zusammenhang mit der Bereitstellung des Services im Hinblick auf die berechtigten Interesse des Verantwortlichen und auf die rechtmäßige Bereitstellung des Services (z. B. illegale Nutzung oder illegale Inhalte herauszufiltern) ohne die gesonderte Zustimmung des Verbrauchers speichern.

5.5. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Bereitstellung von Inhalten ist, außerhalb der freiwilligen Zustimmung des Verbrauchers, in bestimmten Fällen die Bereitstellung von Grundrechten auf Information und freie Meinungsäußerung im Rahmen des gesetzlich festgelegten Rahmens.

5.6. Es liegt in der Verantwortung des Verbrauchers, dass er für die von ihm beim Nutzung der Services über andere natürliche Personen bereitgestellten oder zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten die Zustimmung der betreffenden natürlichen Person rechtmäßig eingeholt haben.

5.7. Alle Verantwortung für den vom Verbraucher bereitgestellten Verbraucherinhalt liegt beim Verbraucher. Bei der Angabe der E-Mail-Adresse eines Verbrauchers und der bei der Registrierung angegebenen Daten ist der Verbraucher auch dafür verantwortlich, dass nur er den Service von der angegebenen E-Mail-Adresse, Adresse oder den von ihm angegebenen Daten in Anspruch nimmt. Angesichts dieser Haftung trägt nur der Verbraucher, der die E-Mail-Adresse, Adresse oder andere Daten registriert und die Daten bereitgestellt hat, alle Verantwortung, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Services und mit einem Eintritt auf eine bestimmte E-Mail-Adresse und / oder mit bestimmte Daten.

6. GRUNDSÄTZE UND METHODEN DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

6.1. Der Verantwortlicher behandelt die personenbezogenen Daten gemäß den Prinzipien von Treu und Glauben und Transparenz sowie den Bestimmungen der geltenden Rechtsvorschriften und dieser Datenverwaltungsinformationen.

6.2. Die für die Nutzung der Services wesentlichen personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen nach der Zustimmung des betreffenden Verbrauchers und nur für den vorgesehenen Zweck verwendet.

6.3. Der Verantwortlicher behandelt die personenbezogenen Daten nur zu dem in diesen Datenverwaltungsinformationen oder den einschlägigen Rechtsvorschriften angegebenen Zweck. Der Umfang der verarbeiteten personenbezogenen Daten steht im Verhältnis zum Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten und darf nicht darüber hinausgehen. In allen Fällen, in denen der Verantwortlicher beabsichtigt, die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck als den Zweck der ursprünglichen Datenerhebung zu verwenden, muss er den Verbraucher darüber informieren und seine vorherige ausdrückliche Zustimmung einholen oder ihm die Möglichkeit geben, die Verwendung zu verbieten.

6.4. Der Verantwortlicher überprüft die bereitgestellten personenbezogenen Daten nicht. Die Person ist allein verantwortlich für die Angemessenheit der bereitgestellten personenbezogenen Daten, die die Daten eingegeben hat. Der Verantwortlicher trifft jedoch alle erforderlichen Maßnahmen, um unrichtige personenbezogene Daten für die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten sofort zu löschen oder zu korrigieren.

6.5. Die betreffenden personenbezogenen Daten einer Person unter 16 Jahren dürfen nur mit Zustimmung eines Erwachsenen verarbeitet werden, der die elterliche Sorge über diese Person ausübt. Der Verantwortlicher ist nicht verpflichtet, die Berechtigung oder den Inhalt der Erklärung der zustimmenden Person zu überprüfen. Dementsprechend sind der Verbraucher oder die Person, die die elterliche Aufsicht über ihn ausübt, verantwortlich, dass die Zustimmung dem Gesetz entspricht. Ohne eine Einwilligung sammelt der Verantwortlicher keine personenbezogenen Daten einer Person unter 16 Jahren, mit Ausnahme von bei der Nutzung des Service verwendete IP-Adresse, die aufgrund der Art der Internetservices automatisch aufgezeichnet wird.

6.6. Der Verantwortlicher darf die von ihm verwalteten personenbezogenen Daten nicht an andere Dritte als die in diesen Datenverwaltungsinformationen angegebenen Auftragsverarbeiter übertragen.

6.7. Eine Ausnahme von der in diesem Abschnitt enthaltenen Bestimmung ist die Verwendung der Daten in statistisch zusammengefasster Form, die möglicherweise keine anderen Daten enthält, die zur Identifizierung des betreffenden Verbrauchers geeignet sind, und daher nicht als Verarbeitung personenbezogener Daten oder Datenübermittlung gelten.

6.8. Der Verantwortlicher informiert den betroffenen Verbraucher über die Berichtigung, Einschränkung oder Löschung der von ihm verwalteten personenbezogenen Daten sowie aller Personen, an die er die personenbezogenen Daten zuvor zum Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten übermittelt hat. Die Benachrichtigung kann verzichtet werden, wenn sie den berechtigten Interessen der betroffenen Person im Hinblick auf den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten nicht schadet.

6.9. Der Verantwortlicher sorgt für die Sicherheit der personenbezogenen Daten, ergreift die technischen und organisatorischen Maßnahmen und legt die Verfahrensregeln fest, die stellen sicher, dass die aufgezeichneten, gespeicherten und verarbeiteten Daten geschützt sind und deren versehentlichen Verlust, unbefugte Zerstörung und unbefugten Zugriff, unbefugte Verwendung und unbefugte Änderung oder Verbreitung verhindern. Um dieser Verpflichtung zu erfüllen, fordert der Verantwortlicher alle Dritten auf, an die er personenbezogene Daten übermittelt.

6.10. Unter Hinweis auf die Bestimmungen bezüglich der DSGVO ist der Verantwortlicher nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu ernennen.

7. DAUER DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

7.1. Automatisch aufgezeichnete IP-Adressen werden vom Verantwortlichen bis zu 8 Tage nach ihrer Aufzeichnung gespeichert.

7.2. Bei E-Mails und per Post übermittelten Briefen, die der Verbraucher ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme oder Beschwerdebearbeitung versendet, löscht der kontaktierte Verantwortlicher die E-Mail-Adresse oder die im Schreiben angegebene Adresse am 90. Tag nach Abschluss des in der Anfrage genannten Falls, es sei denn das berechtigte Interesse des Verantwortlichen rechtfertigt in bestimmten Fällen die Weiterverarbeitung der personenbezogenen Daten bis zum Bestehen dieses berechtigten Interesses des Verantwortlichen.

7.3. Die Verarbeitung der vom Verbraucher bereitgestellten personenbezogenen Daten wird fortgesetzt, bis der Verbraucher sich das Service abmeldet, beantragt nicht die Löschung der personenbezogenen Daten, widerruft nicht seine Zustimmung oder der Verantwortlicher beendet nicht die Erbringung der Services. In diesem Fall werden die personenbezogenen Daten unwiederbringlich aus den Systemen des Verantwortlichen gelöscht.

7.4.  Die Anfrage des Verbrauchers, die Verarbeitung personenbezogener Daten zu beenden, ohne sich vom Service abzumelden, hat keine Auswirkungen auf sein Recht, den Service zu nutzen. Es ist jedoch möglich, dass er aufgrund fehlender personenbezogener Daten möglicherweise einige Services nicht nutzen kann.

7.5. Bei der Nutzung illegaler, irreführender personenbezogener Daten oder bei einer vom Verbraucher begangenen Straftat oder einem Angriff auf das System ist der Verantwortlicher berechtigt, die personenbezogenen Daten des Verbrauchers unverzüglich zu löschen. Bei Verdacht von Straftaten oder bei Verdacht auf zivilrechtliche Haftung ist der Verantwortlicher jedoch berechtigt, die personenbezogenen Daten für die Dauer des durchzuführenden Verfahrens aufzubewahren.

7.6. Ordnen ein Gericht oder eine Behörde die Löschung personenbezogener Daten rechtlich, wird die Löschung vom Verantwortlichen durchgeführt.

8. RECHTE DES VERBRAUCHERS, RECHTDURCHSETZUNG

8.1. Der Verbraucher kann den Verantwortlichen auffordern, zu informieren, ob er die personenbezogenen Daten des Verbrauchers verwaltet, und falls ja, kann der Verbraucher den Verantwortlichen bitten, den Zugang zur von ihm verwalteten personenbezogenen Daten zu ermöglichen, insbesondere im Hinblick auf:
- die Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten;
- die Kategorien der betreffenden personenbezogenen Daten;
- die Kategorien der Empfänger, denen die personenbezogenen Daten übermittelt wurden oder werden, einschließlich insbesondere Empfänger aus Drittländern oder internationale Organisationen;
- gegebenenfalls die geplante Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Bestimmung dieser Dauer;
- das Recht des Verbrauchers, vom Verantwortlichen die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten zu beantragen und gegen die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten zu protestieren;
- das Recht, eine Beschwerde bei einer Überwachungsbehörde einzureichen;
- worden die Daten nicht von der betroffenen Person gesammelt, alle verfügbaren Informationen über ihre Quelle;
- die Tatsache einer möglichen automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling;
- in diesen Fällen verständliche Informationen über die verwendete Logik und die Bedeutung einer solchen Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die erwarteten Folgen für die betroffene Person.

8.2.  Der Verbraucher kann jederzeit schriftlich, per Einschreiben oder per Einschreiben mit Rückschein an die Adresse des Verantwortlichen oder per E-Mail an office@tablog.hu Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten des Verbrauchers anfordern.

8.3. Eine per Brief gesendete Informationsanfrage wird vom Verantwortlichen als authentisch angesehen, wenn der Verbraucher anhand der gesendeten Anfrage eindeutig identifiziert werden kann. Eine per E-Mail gesendete Informationsanfrage wird vom Verantwortlichen nur dann als authentisch angesehen, wenn sie von der angegebenen E-Mail-Adresse des Verbrauchers gesendet wird.

8.4. Der Verbraucher kann die Berichtigung oder Änderung der vom Verantwortlichen verwalteten personenbezogenen Daten beantragen.

8.5. Unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung personenbezogener Daten kann der Verbraucher die Ergänzung der unvollständigen personenbezogenen Daten beantragen.

8.6. Die vom Verbraucher im Zusammenhang mit dem angegebenen Service bereitgestellten persönlichen Daten können per E-Mail an die oben angegebene E-Mail-Adresse des Verantwortlichen oder durch Klicken auf den Link am Ende jedes Newsletters geändert werden. Nach der Anforderung zur Änderung personenbezogener Daten können die vorherigen (gelöschten) Daten nicht mehr wiederhergestellt werden.

8.7. Der Verbraucher kann die Löschung der vom Verantwortlichen verwalteten personenbezogenen Daten beantragen. Das Löschen kann
- zum Zwecke der Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Informationsfreiheit, oder
- wenn die Rechvorschriften die Verarbeitung personenbezogener Daten ermächtigt; oder
- zum Zwecke der Erhebung, Durchsetzung oder Schutz von Rechtsansprüchen versagt werden.

8.8. In jedem Fall muss der Verantwortlicher den Verbraucher über die Ablehnung des Antrags auf Nichtigerklärung unter Angabe des Grundes für die Ablehnung informieren. Nach der Erfüllung des Antrags auf Löschung personenbezogener Daten, können die vorherigen (gelöschten) Daten nicht mehr wiederhergestellt werden

8.9. Vom Verantwortlichen gesendete Newsletters und Meldungen eines Ereignisses können über den darin enthaltenen Link zum Beendung das Abonnement deaktiviert werden. Im Falle einer Abmeldung löscht der Verantwortliche die persönlichen Daten des Verbrauchers in der Newsletter-Datenbank.

8.10. Der Verbraucher kann verlangen, dass die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen eingeschränkt wird, wenn
- die betroffene Person die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreitet. In diesem Fall gilt die Beschränkung für den Zeitraum, in dem der Verantwortlicher die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann;
die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtswidrig ist und die betroffene Person ist gegen die Löschung der Daten und stattdessen eine Einschränkung ihrer Verwendung beantragt;
- der Verantwortlicher die personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zwecke der Verarbeitung benötigt, die betroffene Person sie jedoch auffordert, gesetzliche Ansprüche geltend zu machen, durchzusetzen oder zu schützen; oder
- wenn die betroffene Person gegen die Verarbeitung war. In diesem Fall gilt die Einschränkung für die Zeitraum, bis festgestellt wird, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen Vorrang vor den berechtigten Gründen der betroffenen Person haben.

8.11. Der Verbraucher kann verlangen, dass der Verantwortlicher die vom Verbraucher bereitgestellten und vom Verantwortlichen automatisiert verwalteten personenbezogenen Daten in einem klar, häufig verwendeten, maschinenlesbaren Format an Ihn übergeben und / oder sie an einen anderen Verantwortlichen übertragen werden.

8.12. Der Verbraucher kann gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten sein, wenn
- die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nur zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der der Verantwortlicher unterliegt, oder zur Durchsetzung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist;
- der Zweck des Verarbeitung personenbezogener Daten die Direktwerbung, die Meinungsumfrage oder die wissenschaftliche Forschung ist; oder
- wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten wird durchgeführt, um einen Gemeinwohlauftrag auszuführen.
- Der Verantwortlicher prüft die Legitimität des Protestes des Verbrauchers und stellt fest, dass er die Verarbeitung personenbezogener Daten beendet und die verarbeiteten personenbezogenen Daten sperrt, außerdem informiert alle Personen, für die die vom Protest betroffenen personenbezogenen Daten zuvor übermittelt wurden, über den Protest und die auf dessen Grundlage ergriffenen Maßnahmen.

8.13. Wenn die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen darstellt, informiert der Verantwortlicher den Verbraucher unverzüglich über die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten.
- Der Verbraucher muss nicht informiert werden, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
- Der Verantwortlicher hat geeignete technische und organisatorische Schutzmaßnahmen ergriffen. Diese Maßnahmen wurden auf die von der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Daten getroffen, insbesondere die Maßnahmen – wie die Anwendung der Verschlüsselung –, die es für Personen, die nicht zum Zugriff auf personenbezogene Daten berechtigt sind, die Daten unverständlich machen;
- Der Verantwortlicher hat nach der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten weitere Maßnahmen ergriffen, die stellen sicher, dass das hohe Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Person wahrscheinlich nicht mehr erfüllt;
- Informationen würden einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern. In diesen Fällen informiert der Verantwortlicher die betroffenen Personen durch den veröffentlichten Informationen oder ergreift ähnliche Maßnahmen, die stellen sicher, dass die betroffenen Personen gleichermaßen wirksam informiert werden.

9. DATENVERARBEITUNG

9.1. Der Verantwortlicher nimmt die oben in diesen Datenverwaltungsinformationen genannten Auftragsverarbeiter, um seine Aktivitäten auszuführen. 

9.2. Die Auftragsverarbeiter treffen keine eigenständige Entscheidung, sie sind berechtigt nur nach mit dem Verantwortlichen geschlossenen Vertrag und den erhaltenen Anweisungen zu handeln.

9.3. Der Verantwortlicher überwacht die Arbeit des Verantwortlichen.

9.4. Die Auftragsverarbeiter sind nur mit Zustimmung des Verantwortlichen berechtigt, einen zusätzlichen Auftragsverarbeiter einzusetzen.

9.5. Durch die Annahme dieser Datenverwaltungsinformationen akzeptiert der Verbraucher ausdrücklich und trägt dazu bei, dass der Verantwortlicher seiner persönlichen Daten an die Auftragsverarbeiter übermittelt.

10. MÖGLICHKEIT DER DATENÜBERMITTLUNG

10.1. Die Datenübermittlung an die in diesen Datenverwaltungsinformationen angegebenen Auftragsverarbeiter kann ohne die separate Ad-hoc-Zustimmung des Verbrauchers erfolgen, da der Verbraucher dieser Datenübermittlung durch Akzeptieren dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich und eindeutig zustimmt. Die Herausgabe personenbezogener Daten an Dritte oder Behörden ist, – sofern es gesetzlich nichts anderes bestimmt ist – nur aufgrund einer behördlichen Entscheidung oder mit vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers möglich.

10.2. Der Verantwortlicher ist berechtigt und verpflichtet, alle in seinem Besitz befindlichen und von ihm vorschriftsgemäß gespeicherten personenbezogenen Daten an die zuständigen Behörden zu übermitteln, die gesetzlich oder aufgrund einer endgültigen behördlichen Verpflichtung zur Übermittlung personenbezogener Daten verpflichtet sind. Der Verantwortlicher kann für diese Datenübermittung und deren Folgen nicht verantwortlich gemacht werden.

10.3. Der Verantwortlicher führt ein Datenübermittlungsregister, um die Rechtmäßigkeit der Datenübermittlung zu überprüfen und sicherzustellen, dass der Verbraucher informiert wird.

11. ÄNDERUNG DER DATENVERARBEITUNGSINFORMATIONEN

11.1. Der Verantwortlicher behält sich das Recht vor, diese Datenverarbeitungsinformationen jederzeit durch einseitige Entscheidung zu ändern.

11.2. Beim nächsten Zugriff auf die Website akzeptiert der Verbraucher die jederzeit geltenden Bestimmungen der Datenverwaltungsinformationen. Darüber hinaus ist es nicht erforderlich, die Zustimmung jedes Verbrauchers einzuholen.

12. DURCHSETZUNGSOPTIONEN

12.1. Wenn Sie Fragen oder Kommentare zur Verarbeitung personenbezogener Daten haben, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Verantwortlichen unter der E-Mail-Adresse office@tablog.pro.

12.2. Mit der Beschwerde des Verbrauchers im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung kann sich der Verbraucher direkt an die Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit wenden (Adresse: H-1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/c; Telefonnummer: +36-1-391-1400; E-Mail-Adresse: ugyfelszolgalat@naih.hu; Website: www.naih.hu).

12.3. Im Falle einer Verletzung der Rechte des Verbrauchers kann der Verbraucher vor Gericht gehen. Die Entscheidung der Klage fällt in die Zuständigkeit des Gerichts. Die Klage kann nach Wahl der betroffenen Person auch vor das Gericht des Ortes gebracht werden, an dem die betroffene Person ihren Wohnsitz oder Aufenthaltsort hat. Auf Anfrage des Verantwortlichen wird der Verbraucher über die Möglichkeit und Mittel des Rechtsmittels informiert. 

Győr, den 01.10.2020